Virenfreie Oberflächen

Wir beschichten Ihre Oberflächen, alle möglichen Flächen ganz nach ihren Wünschen.

Böden, Tische, Stühle, Rolltreppen, Sanitärräume, Lieferfahrzeuge, Geldautomaten die Tastatur oder der Bildschirm,

jegliche Kontaktflächen, Türgriffe, Tasten vom Automaten, Rolltreppen, Lichtschalter 

  • permanente Desinfektion

Die Flächen ihrer Fitnessgeräte, Hanteln,  die Liegeflächen

  • permanente Desinfektion

Eishockeystadion, Fußballstadion und sämtliche Sportstätten,

  • permanente Desinfektion

Langanhaltende antimikrobielle und antivirale Beschichtung gegen Viren und Bakterien SI-Quat

  • Permanente 24/7 Desinfektion
  • Schützt vor tausenden von Berührungen
  • Schutzschicht hält Jahrelang
  • Sichtbar unter UV-Licht
  • Erschwingliche Kosten für
  • permanente Desinfektion

HOTELS ODER WOHNANLAGEN

SI-QUAT & CLEAN N CLEAR

 

• Tür- und Fenstergriffe

• Türen und Fensterrahmen

• Lichtschalter

• Aufzüge

• Rolltreppen

• Vorhänge und Möbel

• Telefone und Fernbedienungen

• Mini-Bars

 

• Tischflächen

• Stühle

• Rezeptionen/ Eingangsbereiche

• Buffet-Areas

• Sanitäranlagen

• Mitarbeiterbereiche

• Lobbys

• Trainingsräume


Pflege und Oberflächenschutz von Photovoltaikanlagen“.

Der bessere PV-Schutz, hauchzart, natürlich und ohne
Chemie!
Verschmutzte Photovoltaikanlagen produzieren weniger Strom. Das
schmälert die Rendite oder das Potential zum Eigenverbrauch. Abhilfe
schafft die regelmäßige Reinigung der Anlage durch einen Fachbetrieb.
Das aber verursacht Kosten. Die Photovoltaik Gutachterin Sylvia
Höhentinger hat deshalb nach einer Lösung gesucht, die
Reinigungsintervalle zu verlängern, ohne den Aufwand bei der
Reinigung zu vergrößern.
Das Ergebnis dieser Suche ist der PV-Schutz, ein völlig neues Schutz und
Pflegeprodukt für Photovoltaikanlagen, das einfach zu verarbeiten,
umweltfreundlich und nachhaltig ist. Es entfaltet seine pflegende und
schützende Wirkung durch eine elektrostatische Wechselwirkung zwischen
PV-Schutz und der Moduloberfläche. Eine chemische Reaktion mit der
Oberfläche findet nicht statt.
Entwickelt wurde der PV-Schutz von der Solarreinigung Höhentinger in
Zusammenarbeit mit einem Hersteller von Reinigungs- und Pflegeprodukten,
der Siliziummoleküle als Basis für seine Produkte verwendet. Die zertifizierte
PV-Gutachterin Sylvia Höhentinger entwickelte mit dem Hersteller ein
speziell auf die Bedürfnisse von PV-Anlagen abgestimmtes, neues Produkt.
Die pflegende und schmutzabweisende Wirkung des Mittels beruht auf der
elektrostatischen Anziehungskraft zwischen positiv geladenen
Siliziummolekülen und der negativ geladenen Moduloberfläche. Haften die
Siliziummoleküle an der Oberfläche wird diese elektrisch neutral. Damit ist
die Oberfläche schmutzabweisend. Bei Verwendung des PV-Schutz können
die Reinigungsintervalle bis um den Faktor 2 verlängert werden.

9. WAS IST ZU BEACHTEN BEI VERGABE EINER PROFESSIONELLEN PHOTOVOLTAIKREINIGUNG?

 PV-Anlagen sollten immer von Hubarbeitsbühnen gereinigt werden, ist dies nicht möglich, sollte ein Vororttermin vereinbart werden. Nur so hat der Reinigungsprofi die Möglichkeit, eine fachgerechte Gefährdungsbeurteilung zu erstellen, welche wiederum auch für Ihre Verkehrssicherungspflicht dient.

 

 Nachweise über geeignete Qualifikation (Seminare, Lehrgänge) sollten Ihnen ohne zu fragen ge- zeigt werden. Oder die Logos von den Zertifizierungen sollten auf den Angeboten zu sehen sein.

Beachten Sie genau was Sie vergleichen! Sind wirklich alle Kosten wie Anfahrt, Hebebühne, PSA, Reinigungsequipment, etc. enthalten?

             Mehrkosten durch Unregelmäßigkeiten die während der Reinigungsarbeiten auftreten im Vorfeld klären.

 Bei Arbeiten mit der Hebebühne lassen Sie sich von den ausführenden Personen die Befähigung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen vorlegen. Dies sind bei gewerblichen Einsatz Vorschrift.

 Ein Reinigungsprofi lässt ihnen zusammen mit einem Reinigungsprotokoll (Lieferschein)auch eine entsprechende Fotodokumentation zukommen.

 

0 Kommentare

Photovoltaik News

 

 

Einige Änderungen nochmal reingekommen in die EEG Novelle so wurde es zumindest heute berichtet, ganz vorne Weg die für private Photovoltaik Anlagenbetreiber, wichtige Grenze für die Umlage.

Das heißt dass ich dann auf eigenverbrauchten Solarstrom eine Umlage von 2,6 Cent pro Kilowatt Stunde zahlen muss.

30 Kilowatt Peak sollten jetzt wirklich kommen, damit passt man sich an die der EU Richtlinie die die erlassen wurde, und die auch in ein deutsches Gesetz im nächsten Jahr umgewandelt werden muss.

 

Die intelligenten Zähler der hundert Euro im Jahr kostet, sind erst einmal vom Tisch. 

0 Kommentare

Ertragsminderung und Schäden

1.     ERTRAGSMINDERUNG UND SCHÄDEN

 

 

Je nach Beschaffenheit der Photovoltaikmodule, beispielsweise mit oder ohne Rahmen, dem Anstellwinkel, dem Montagegestell und dem Standort der Anlage nehmen zwar Wind und Regen einen gewissen Anteil der Verschmutzung mit, jedoch bleibt genau wie bei Autoscheiben, Wintergärten, Terrassenüberdachungen oder Dachfenstern immer ein Teil zurück.

 

 

 

Im Durchschnitt wird man je nach Gegebenheit schon im ersten bis dritten Jahr nach Inbetriebnahme feststellen können, dass sich der Ertrag des Photovoltaikgenerators durch Verschmutzung schnell um 6% bis zu 15% mindert. In extremen Fällen können es gar bis zu 35% sein. Diese Aus- reise nach oben sind in der Regel auf Planungsfehler zurück zuführen. In vielen Fällen wurden falsche Montagegestellen verwendet oder ungeeignete Standorte zum Betrieb eines Photovoltaikgenerators ausgewählt.

 

Bei Solarkollektoren verhält es sich ähnlich. Auch hier kann schnell die Ausbeute der zur Verfügung stehenden Solarenergie durch nicht beachtete Verschmutzungen immer mittel- und langfristige Schäden nach sich tragen.

 

Wird beispielsweise eine Glaskorrosion frühzeitig erkannt, kann sie durch ein professionelles Unter- nehmen noch sehr gut beseitigt werden. Der mit hohen Kosten verbunden komplette Austausch der betroffenen Solarkollektoren oder Photovoltaikmodule kann somit vermieden werden.

 

Nicht beachtete Verschmutzungen können aber auch zu defekten Dichtungen führen, die weitere kostspielige Schäden mit sich bringen. Durch ein- dringendes Wasser und Feuchtigkeit kommt es bei Indachkollektoren oft zur Verrottung von Isolierungen wie auch von Holzbauteilen, im weiteren Ver- lauf oft auch zum Eintreten von Wasser ins Dach. Bei Photovoltaikmodulen kann es bei Feuchtigkeit im Laminat zu Korrosion im Zellenbereich kommen. Diese irreversiblen Schäden können bei Solarkollektoren nur durch den Austausch der betroffenen

 

 

Glasdeckungen und Dichtungen behoben werden. Bei Photovoltaikmodulen führen sie in den meisten Fällen unweigerlich zu einem kompletten Aus- tausch.

0 Kommentare

Eine gute Geschäftsidee

 

- und die flog ihr gewissermaßen bei ihren Kurierfahrten zu – alleine nicht reicht, war ihr von vorneherein klar. Hinter einer Unternehmensgründung steckt einfach viel mehr: Markterkundung, Auswahl der Zielgruppe, Marketing und und und….

 

Unbeirrbar und mit bemerkenswert zäher Ausdauer hat sich Sylvia Höhentinger monatelang quer durchs Internet gelesen, hat Informationen eingeholt und To-Do-Listen abgearbeitet, um ihr Business auf ein solides Fundament zu stellen. Auf der Zielgeraden wäre die toughe Oberbayerin allerdings beinahe gescheitert: Als es um die Finanzierung der Geschäftsausstattung ging, blockten ihre Hausbanken. Sie drehten den Geldhahn kurzerhand zu - oder genauer gesagt gar nicht erst auf….

 

Mit einem noch weitgehend unbekannten Finanzierungs-Modell hat Höhentinger das Thema Geld schließlich doch in trockene Tücher gebracht: Die Solarreinigung Höhentinger ist zu 100 Prozent über Mikrokredite finanziert!

 

In ihrem Buch schildert die Autorin die Höhenflüge und Rückschläge auf ihrem Weg zum eigenen Betrieb. Sie will Gründern vor allem Mut machen, zum Durchhalten ermuntern und an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen. „Man muss verstehen, die Früchte seiner Niederlagen zu ernten.“ So hat es einst der österreichische Schriftsteller Otto Stoessl (1875 – 1936) formuliert. Für Sylvia Höhentinger haben diese Worte jedenfalls inzwischen eine ganz besondere Bedeutung.

 

Photovoltaikanlagen qualifiziert und schadenfrei reinigen

Mit diesem Buch erwerben Sie Grundlagen für eine fachgerechte und schadenfreie Photovoltaikreinigung. Zur Vermeidung von dauerhaften Schäden an der Technischen Anlage und der eigenen Gesundheit. 

  • Sichtprüfung Vorher/Nachher
  • Arbeitssicherheit/Körperströme
  • Modulaufbau/ Defekte
  • Verschmutungsarten
  • Reinigungssysteme
  • Garantiebedingungen
  • Oberflächenschutz von PV-Modulen
  • Zertifizierung

Fachbuch Photovoltaikanlagen qualifiziert und schadenfrei reinigen

Möchten Sie auch langfristig optimale Erträge mit Ihrer PV-Anlage erzielen? Selbstreiniger

Schäden durch eine unsachgemäße Reinigung der Anlage können hierdurch vermieden werden.

Dieses Fachbuch ist die Grundlage für eine fachgerechte und schadenfreie Reinigung

31,99 €

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit
0 Kommentare