· 

Solarreinigung: Arbeitsschutzprämien für Teleskopstangensysteme als Leiteralternativen

Welche Teleskopstange für die Solarreinigung?

Es gibt unterschiedliche Teleskopstangen. Ob Wasserführende  Teleskopstangen, oder außerhalb heißt der Wasserschlauch wird mit Klemmern außen befestigt.  Aus welchem Material Aluminium oder Carbon? Wie schwer ist Die Teleskopstange

Wichtig um so höher man arbeitet um so mehr Steifigkeit braucht die Teleskopstange.

Präzise Kontrolle der Reinigungsbewegung.

Ob Solarreinigung oder Arbeit an überhängenden Fassaden: Die wasserführenden Stangen eröffnen eine neue Ära in der Reinigung mit Reinwasser.

 

Bei Stangensystemen stellt sich zunächst die Frage nach dem jeweils anstehenden Reinigungsprojekt, bevor eine Auswahl getroffen werden kann. Ist die zu reinigende Fläche und benötigte Reichweite klar, kann die korrekte passendes Stangensystem ausgewählt werden.

Hierbei spielt es noch eine Rolle, ob der jeweilige Anwender ein professioneller Gebäudereiniger ist - der häufig Reinigungsarbeiten wie die Glasreinigung, Fassadenreinigung oder Solarreinigung in großen Höhen ausführen muss - oder ob es sich um einen Privatnutzer bzw. um gelegentliche, professionelle Arbeiten handelt.

 

Carbon wird empfohlen  für häufige Anwendungen bei große Höhen. Hier sind die Kräfte, die beider Reinigung auf Material und Mensch wirken immens. Je steifer und leichter ein Stangensystem ist, um so länger können Reinigungsarbeiten ohne Ermüdungserscheinungen ausgeführt werden.

Unterschiedliche Hersteller von Teleskopstangen.

 

Erhalten Sie die Lebensdauer Ihrer Stange  indem Sie sie regelmäßig reinigen.

Wischen Sie bei häufigem Gebrauch jedes Stockteil einmal pro Woche vorsichtig mit einem leicht mit reinem Wasser angefeuchteten Mikrofasertuch ab. Achten Sie auch darauf, den Schlauch sauber zu halten, um die Möglichkeit zu verringern, dass Sand und Schmutz auf die Stange übertragen werden.

Solarreiniger bekommen Arbeitsschutzprämien für Teleskopstangen als Leiteralternativen

Investitionen in den Arbeitsschutz lohnen sich jetzt gleich doppelt: Sie sorgen für Sicherheit in Ihrem Unternehmen und Ihre BG BAU unterstützt Sie dabei finanziell.

 Von der BG BAU gefördert -  die Arbeitsunfälle vermeiden und die Sicherheit erhöhen sollen - Arbeitsmittel zum Schutz gegen Absturz sowie Staub und Gefahrstoffen. 

 

 

Sicherere Alternativen sind beispielsweise Teleskopstangensysteme.

Damit werden Leitern überflüssig und die Beschäftigten bleiben mit den Füßen am Boden!

 

Teleskopstangen-Systeme bestehen aus Teleskopstangen, ggf. zusätzlich mit 

Absaugeinrichtungen, Geräten zur Aufbereitung und Versorgung mit den erforderlichen 

Medien (z.B. Reinwasser), Kamera-Monitoreinheiten oder ergonomischen Komponenten (z.B. 

Tragehilfen wie Rucksacksysteme).

Bestandteile können einzeln oder als Set gefördert werden.

 

Für Anschaffungen wie Sicherheitstechniken, Zusatzausrüstungen oder die Organisation des Arbeitsschutzes zahlen wir Ihnen attraktive Prämien! Auch Qualifikationsmaßnahmen für Ihre Beschäftigten, um sicher und gesund zu arbeiten, fördern wir.

 

Bei technischen Fragen zur Arbeitsschutzprämie wenden Sie sich bitte an:

Petra Pilz-Jahn

BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft 

Hauptabteilung Prävention, Abt. Sicherheit

Referat Gebäudereinigung

Tel: 0173-6271964

Mail: pr-reinigung@bgbau.de

 

 

Voraussetzungen für die beitragsabhängige Förderung?

Was ist bei der Antragstellung zu beachten?

Für die Förderung gilt es ein paar Dinge zu beachten:

 

  • Gefördert werden Maßnahmen aus dem Prämienkatalog der BG BAU.
  • Finanzielle Mittel gibt es für Arbeitsschutzmaßnahmen, für die Sie noch keine Förderung erhalten haben.
  • Gebrauchte Geräte, Maschinen etc. sind von der Förderung ausgeschlossen.
  • Anträge auf Förderung für getätigte Investitionen müssen in dem Jahr gestellt werden, in dem die Investitionen auch getätigt wurden. Maßgebend ist das Rechnungsdatum. Anträge müssen bis zum 31.12. des laufenden Jahres eingehen.
  • Für den Nachweis können Sie Fotos, Foto-CDs, Videos, Rechnungskopien, Belege, Zertifikate oder Urkunden verwenden.
  • Ihre Antragsunterlagen müssen vollständig sein.
  • Eine Aufsichtsperson steht Ihnen bei der Durchführung beratend zur Seite und vergewissert sich zugleich über die Umsetzung.
  • Genauere Informationen zu den Anforderungen finden Sie jeweils auf der Seite der einzelnen Arbeitsschutzprämien.
  • Bitte beachten Sie: Bei Beitragsrückständen oder einer Insolvenz kann ein Unternehmen nicht gefördert werden.

Quelle: https://www.bgbau.de/service/angebote/arbeitsschutzpraemien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0